Sozial und Gesundheitssprengel

Betriebstagesmütter

für MitarbeiterInnen des AWH und SGS Kitzbühel

Betriebstagesmütter

Als Dienstleister im Sozialbereich umfasst unser Leistungsangebot zu einem großen Teil die Betreuung und Pflege von älteren Menschen im stationären und mobilen Bereich. Wie im gesamten Pflegebereich besteht unsere Belegschaft zum überwiegenden Teil aus Frauen die durch die Notwendigkeit von Wochenenddiensten, Feiertagsdiensten und Arbeitszeiten, die außerhalb der üblichen Öffnungszeiten von Kinderbetreuungseinrichtungen liegen eine besondere Herausforderung im Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben. Durch die Schaffung eines bedarfsorientieren Betreuungsangebots möchten wir unseren MitarbeiterInnen diese Vereinbarkeit erleichtern. Für die gesamte Belegschaft im Bereich der Betreuung und Pflege ergibt sich dadurch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Als Arbeitgeber erwarten wir uns eine Attraktivitätssteigerung und auch eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit.

Ziel
Schaffung einer hausinternen Kinderbetreuung für unsere MitarbeiterInnen vor Ort, die sich an die Bedürfnisse unserer MitarbeiterInnen richtet. Die Betreuungstarife für MitarbeiterInnen sind günstig – ein Teil des Kostenanteils wird von uns als Arbeitgeber übernommen. Wir sehen es auch als Teil unserer sozialen Verantwortung unseren MitarbeiterInnen gegenüber.

Projektumsetzung
Projektstart ist am 22. Oktober 2018 - in der ersten Phase wird die Betreuung durch die Tagesmutter Daniela Exel (Bild 2. von rechts) abgedeckt werden. Ab Mitte Dezember wird das Betreuungsangebot ausgebaut und die Tagesmutter Karin Fuchs steigt ein (Bild 2. von links). Die Betriebstagesmütter werden über den Sozial- und Gesundheitssprengel angestellt. Die Organisation und Abrechnung obliegt der Abteilung Tagesmütter Bezirk Kitzbühel. Eine Anpassung der vereinbarten Rahmenbedingungen erfolgt nach gemeinsamer Reflektion. Für die erfolgreiche Einführung der Betriebstagesmütter auch als Vorzeigeprojekt in der Region ist ein Zeitraum von ca. einem Jahr geplant.

Betreuungszeiten
Im Moment planen wir die Betreuungszeiten an Wochentagen von 07.00 bis 14.00 und an den Wochenenden von 06.30 bis 18.00. Die Betreuungszeiten werden in regelmäßigen Abständen evaluiert und nach Absprache mit den Tagesmüttern Bezirk Kitzbühel nach Verfügbarkeit angepasst.

Räumlichkeiten
Die Räumlichkeiten für die Betriebstagesmütter befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Altenwohnheim im Gesundheitszentrum (ehemaliges Krankenhaus). Es handelt sich um in sich abgeschlossene Räumlichkeiten die einer Wohnung ähnlich sind und aus einer Küche, zwei Aufenthaltsräumen, einem WC, einer Dusche und einem sehr großen Gang der als Bewegungsfläche genutzt werden kann bestehen. Für ausreichende Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten ist gesorgt. Ein Bewegungsraum und ein Spielplatz können in wenigen Gehminuten erreicht werden.

Verpflegung und Kosten
Das Mittagessen wird über das Kulinarium, ein Cateringangebot der Diakonie, organisiert. Die Kosten für das Mittagessen betragen € 3,80 und werden an die Eltern weiterverrechnet. Weitere Verpflegung wie Vormittagsjause und Nachmittagsjause wird gemeinsam in der Küche zubereitet und ist im Preis bereits inkludiert.

Für die MitarbeiterInnen beträgt der Kostenanteil pro Betreuungsstunde € 1,20. Die restlichen Kosten werden vom Altenwohnheim bzw. dem Sozialsprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg abhängig davon in welcher Abteilung die Eltern arbeiten übernommen.

Eckpunkte der Betreuung

  • Betriebstagesmütter betreuen Kinder von 0-14 Jahren
  • Betreuung von maximal 4 Kindern gleichzeitig
  • Betreuungszeiten Mo-So 06:30 Uhr bis 18:00 Uhr, in Anlehnung an die Dienstzeiten der MitarbeiterInnen
  • die Betreuungszeiten und Tage können fix oder flexibel vereinbart werden
  • Ferienbetreuung möglich
  • Sanfte Eingewöhnungsphase, die sich nach den individuellen Bedürfnissen richtet

Vorteile für MitarbeiterInnen

  • Entlastung durch passendes Betreuungsangebot
  • Reduzierung von Stressfaktoren durch die Organisation der Kinderbetreuung (Schließzeiten, Angehörige, Freunde…)
  • Entlastung für AlleinerzieherInnen
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit
  • flexiblere Arbeitszeiten, Wegfall der Hol- und Bringzeiten
  • verbesserte Möglichkeit zum Wiedereinstieg nach dem Karenz
  • Möglichkeit zur Erhöhung des Beschäftigungsausmaßes (Teilzeitfalle) & Verbesserung des Einkommens
  • - Ortsnahe Kinderbetreuung (Notfälle, Hol- und Bringzeiten)

Vorteile für Arbeitgeber

  • Höhere Flexibilität der MitarbeiterInnen
  • Steigerung der Zufriedenheit unserer MitarbeiterInnen
  • Steigerung der Zufriedenheit im Team durch „gerechtere“ Dienstplanung, da Einschränkungen durch fehlende Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Imagegewinn auch für den Bereich Pflege (Pflegenotstand)
  • Bessere Chancen am Arbeitsmarkt um MitarbeiterInnen zu gewinnen

Konzept Betriebstagesmütter/-väter

Kontakt

Tagesmütter Bezirk Kitzbühel
Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach & Jochberg
Hornweg 20
6370 Kitzbühel
Tel: 05356/75280-580